Schneller Muskelaufbau für Männer

Um schnell Muskelmasse aufzubauen reicht es nicht nur aus regelmäßig Training durchzuführen. Vielmehr musst Du darauf achten, dass du dich ausgewogen ernährst. Erst das harmonische Zusammenspiel zwischen regelmäßigen Training sowie guter Ernährung wird dir beim schnellen Muskelaufbau aufbauen ungemein helfen.

Ernährungsplan Muskelaufbau

Wenn Du so schnell wie möglich Muskelmasse aufbauen möchtest, musst Du zunächst deinen Kalorienbedarf ermitteln. Dies ist recht einfach. Alles was Du dazu brauchst, ist ein Kalorienrechner. Sobald Du deinen Kalorienbedarf ermittelt hast, erhöhst du die tägliche Kalorienzahl täglich um 500 Kalorien. Dabei gilt, dass Du nur Muskelmasse aufbauen kannst wenn du mehr Kalorien aufnimmst als Du verbrauchst.

Unser Erklärvideo zeigt dir wie mit der richtigen Ernährung Muskeln aufbaust. Siehe es dir kostenlos an!
Schneller Muskelaufbau

Ohne einen Trainingsplan zum Muskelaufbau geht gar nichts

Ohne einen sorgfältig ausgearbeiteten Trainingsplan um Muskeln aufzubauen geht gar nichts. Es ist wohl selbstverständlich, dass Du in deinem Trainingsplan deine Ziele definieren solltest. Jedoch solltest Du dir auch realistische Ziele setzen damit Du deine Ziele auch erreichst. Unter realistischen Zielen meinen wir damit, dass Du deine Ziele niedriger setzen solltest. Jedoch sollten diese Ziele so bestimmt sein, dass Du dich schon ein bisschen anstrengen musst, um sie zu erreichen. Wenn Du auf diese Weise trainierst, wirst Du einen guten Motivationsschub verspüren. Wenn Du dir zu hohe Ziele setzt, dann ist die Gefahr recht groß, dass Du es übertreibst. Ein übermäßiges Training kann deinen Körper eher schaden als wenn Du Muskelmasse aufbaust.

Leichtes Lauftraining als Ergänzung

Neben einer ausgewogenen Ernährung und regulären Training ist es auch wichtig, deine Kondition zu verbessern. Dies kannst Du durch Joggen und leichtes Lauftraining bewerkstelligen. Dabei ist es egal ob Du draußen oder drinnen laufen möchtest. In einem Fitnessstudio findest Du genügend Laufbänder und wenn Du nicht so gerne ins Fitnessstudio gehst, dann kannst Du auch draußen im Park deinem Lauftraining nachgehen. Wichtig ist dabei, dass Du dich bei dem Laufen nicht so verausgabst. Das Laufen soll Spaß machen und dich für das eigentliche Krafttraining motivieren. Wenn Du zwei bis dreimal wöchentlich für 20 bis 30 Minuten laufen gehst, dann tust Du dir damit einen großen Gefallen.

Schneller Muskelaufbau - so klappt es!

Es ist völlig egal zu welcher Uhrzeit Du dein Training absolvierst. Wichtig ist, dass Du ausreichend vor deinen Trainingseinheiten isst. Dabei solltest Du Eiweiß, Kohlenhydrate und Mineralstoffe aufnehmen. Hier ist wieder wichtig, dass Du dein Training mit einer ausgewogenen Ernährung kombinierst. Wenn Du hungrig zum Training gehst, dann schwächst Du deinen Körper, weil er auf vorhandene Reserve zurückgreift. Auch solltest du vor dem Training viel trinken. Denn auf diese Weise kannst Du dein Blut besser zirkulieren lassen was sich auf eine bessere Versorgung deiner Muskeln auswirkt. Wie vor dem Training musst Du auch nach dem Training ausreichend Eiweiß zu dir nehmen. Nur so kannst Du deine Muskeln mit wichtigen Proteinen beliefern, um deine Muskeln richtig aufzubauen.

Ruhepausen einlegen

Schließlich solltest du ausreichend Ruhepausen einlegen. Denn deine Muskeln bilden sich nicht während des Trainings heraus, sondern erst danach. Das Training dient als Anregung für das Muskelwachstum. Während des Trainings arbeiten deine Muskeln und in den Ruhephasen ruhen sie und entwickeln sich, bevor sie wieder durch das Training angestrengt werden. Wenn du aber die Pausen auslässt, dann findet kein Wachstum statt.